• images/Durchlaufbilder/Slider1.jpg
  • images/Durchlaufbilder/Slider10.jpg
  • images/Durchlaufbilder/Slider2.jpg
  • images/Durchlaufbilder/Slider3.jpg
  • images/Durchlaufbilder/Slider4.jpg
  • images/Durchlaufbilder/Slider5.jpg
  • images/Durchlaufbilder/Slider6.jpg
  • images/Durchlaufbilder/Slider7.jpg
  • images/Durchlaufbilder/Slider8.jpg
  • images/Durchlaufbilder/Slider9.jpg
  • images/Durchlaufbilder/slider0.png

1. Männer - Sachsenliga

letztes Spiel
Datum So, 22. Apr. 2018 Beginn 16.30
HSG Riesa/Oschatz (M)
HSG Riesa/Oschatz (M)
34:28 SG Leipzig/Zwenkau
SG Leipzig/Zwenkau

Nächster Spieltag

Vorschau Spieltag 21 22.4.2018

1.Frauen - Mitteldeutsche Oberliga

letztes Spiel
Datum Sa, 21. Apr. 2018 Beginn 17.00
HSG Riesa/Oschatz (F)
HSG Riesa/Oschatz (F)
-:- Statistik HSV Magdeburg
HSV Magdeburg

RIO-Männer beenden Saison mit tollem Heimsieg

18. Spieltag SLM: HSG Riesa/Oschatz – SG Leipzig/Zwenkau 34:28 (17:17)

 

Zum letzten Spieltag der Sachsenliga-Saison empfingen die Hausherren der HSG Riesa/Oschatz in der WM-Sporthalle Riesa die Spielgemeinschaft aus Leipzig und Zwenkau. Die Randleipziger können dabei regelmäßig auf den A-Jugend Bundesliga-Kader des SC DHfK zurückgreifen und sind somit vor jedem Spieltag unberechenbar. Im Hinspiel ließen sich die RIO-Männer jedoch nicht beeindrucken und sammelten zwei wichtige Punkte. Dies sollte auch an diesem Tag passieren, um die Saison positiv zu beenden und in der Tabelle auf Platz 8 zu rutschen und somit den sicheren Verbleib in der Sachsenliga zu sichern.

Weiterlesen: RIO-Männer beenden Saison mit tollem Heimsieg

RIO – Männer wollen die Saison mit positivem Erlebnis beenden

Am Sonntag, dem 22.04.2018, ist sie vorbei, die Sachsenliga-Saison 2017/18. Doch bevor Schluss ist, will die erste Männermannschaft um Trainer Sören Schwigon nochmal alles in die Waagschale werfen um die Punkte 12 und 13 sammeln und mit einem positiven Erlebnis die Saison beenden. Mit einem Sieg könnte man auch in der Tabelle noch einen Platz nach vorn rutschen und den HVH Kamenz überholen. Mit der SG Leipzig/Zwenkau gastiert am Sonntag der 7. In der WM-Sporthalle Riesa. Die Randleipziger gelten an jedem Spieltag als Wundertüte, da sie auf die Nachwuchsspieler des SC DHfK Leipzig zurückgreifen können. Im Hinspiel ließen sich die RIO-Männer davon nicht beeindrucken und fuhren einen starken 24:27 Auswärtserfolg ein. Dies soll sich auch am Sonntag wiederholen. Das letzte Spiel in Zwicken wurde ausgewertet und die Fehler aufgearbeitet. Gerade die Anzahl einfacher Fehler soll in diesem Spiel minimiert werden, da die jungen Leipziger dies konsequent bestrafen werden. Personell kann Schwigon auf einen ähnlichen Kader wie am letzten Wochenende zurückgreifen. Die Mannschaft würde sich wieder über zahlreiche Unterstützung von den Rängen freuen. Anpfiff in der WM-Sporthalle Riesa ist um 16:30 Uhr.

Klare Niederlage gegen Spitzenreiter

17. Spieltag SLM: ZHC Grubenlampe – HSG Riesa/Oschatz 29:19 (15:8)

 

Am vorletzten Spieltag der Sachsenliga-Saison musste die 1. Männermannschaft der HSG Riesa/Oschatz zum aktuellen Spitzenreiter der Liga, dem Zwickauer HC Grubenlampe. Im Hinspiel schafften die Mannen um Kapitän Florian Wunder die Sensation und konnten den Zwickauern eine der nur drei Niederlagen in der Saison beifügen. Die Zwickauer brannten somit auf Revanche, auch mit dem Hintergrund, dass ein Sieg von Nöten war, da es nun am letzten Spieltag in Görlitz um den Meistertitel geht. Personell sah es kurz vor dem Spiel jedoch nicht gut aus, musste Trainer Schwigon kurzfristig auf A. Cardaun und R. Werner verzichten. Weiterhin waren M. Camen und T. Probst gesundheitlich angeschlagen, was die Alternativen noch mehr einschränkte.

Weiterlesen: Klare Niederlage gegen Spitzenreiter

RIO – Männer reisen zum Tabellenführer

Die Sachsenliga-Saison 2017/18 neigt sich so langsam dem Ende entgegen. Zum vorletzten Spieltag müssen die Männer um Trainer Sören Schwigon nochmals auswärts ran. Dabei treffen sie auf den aktuellen Tabellenführer und Meisterschaftsfavoriten vom Zwickauer HC Grubenlampe. Das Hinspiel sollte allen Spielern und Zuschauern noch gut in Erinnerung sein, schaffte man doch damals die Sensation und fügte den Zwickauern eine empfindliche Niederlage bei. Es ist somit zu rechnen, dass der Gastgeber mit einer ordentlichen Portion Wut im Bauch gegen die RIO-Männer auftreten wird. Zwickau wird an diesem Tag alles daransetzen, die Punkte im Vogtland zu behalten, bevor es am letzten Spieltag zum alles entscheidenden Spiel um die Meisterschaft in Görlitz geht. Die RIO-Männer wollen jedoch dem Favoriten solang es geht Paroli bieten und eine ordentliche Leistung auf die Platte bringen. Vielleicht schaffen sie erneut die Sensation und können den Zwickauern ein Bein stellen. Personell stehen Trainer Schwigon bis auf die Langzeitverletzten alle Spieler zur Verfügung. Der Anpfiff ertönt in der Sporthalle Zwickau-Neuplanitz am Samstag um 17 Uhr.